ohhh Gott KAFFEEVERBOT

Posted on Posted in Triathlon-Project Ironman

da ich mit meinen Achillessehnenproblemen weiterhin auf der Stelle trete (im wahrsten Sinne des Wortes) starten mein Masseur und ich den nächsten Versuch und der trifft mich hart.

Als starker Kaffeetrinker (>6 Espressos) muss ich diesen jetzt streichen. Mit der zusätzlichen Einnahme von Basenpulver werden wir sehen ob dieser drastische Eingriff Früchte trägt. Testdauer 3-4 Wochen.

Weiterhin wird brav gedehnt, magneted und geschmiert. Radfahren geht sehr gut. Der Daum tut gute Dienste, aber es erstetzt kein Training in der freien Natur. Schwimmen ist das Beste, am nächsten Tag tritt sogar eine Linderung der Beschwerden auf. Nur leider kann ich zur Zeit nur 1x in der Woche plantschen gehen.

Wenn der Kaffeeentzug wirklich was bringt…bin ich sehr begeistert…schau ma mal.

4 thoughts on “ohhh Gott KAFFEEVERBOT

  1. OH NEIN !!! Wie schrecklich, wie soll man da durch den Tag kommen ?
    Aber was macht man nicht alles um wieder gscheit trainieren zu können.
    Drücke Dir die Daumen, dass Du gut durchhältst. Vielleicht darfst Du Dir als Alternative Guarana zuführen, glaube das macht nicht sauer liefert. Sozusagen das Nikotinpflaster für den Kaffee-Junkie ;-).

  2. für 4 Wochen probiere ich es, wenn ich dann nicht wieder mit Kaffee anfangen kann pfeif ich auf Sport. Dann werde ich Barista :)

Comments are closed.