Nike Flyknite Racer – Review – Bewertung – Beurteilung

Posted on Posted in Triathlon-Project Ironman

Nikeflyknite

Der Flyknite Racer begleitet mich jetzt seit Januar und seit 280km.
Ich habe den Schuh im Training für die schnellen Einheiten verwendet und bin damit einen Halbmarathons und einen Marathon gelaufen.

Ehrlich gesagt, war es nicht Liebe auf den ersten Lauf. Das Knite Konzept gibt einen nicht den Halt im Schuh den man von konventionellen Mesh Materialien gewohnt ist. Irgendwie fühlte es sich komisch an. Aber beim laufen hat es nicht gestört, daher gab ich ihm eine Chance beim Marathon.
Beim Marathon selbst habe ich mich in den Schuh verliebt. Das wahre Wesen erkennt man eben erst wenn es ernst wird, wie im richtigen Leben :). Er fiel mir nicht auf, saß wie angegossen und ich hatte noch nie so wenig Blasen. Eine Miniblase auf einer Zehe. Ich war skeptisch, da ich mir eine Woche vor dem Marathon eine riesige Blase auf der großen Zehe eingefangen habe, aber sogar da gab es natürlich eine Blase auf der Blase, aber weit weg von einem Problem.
Des weiteren ist er sehr luftig und es gibt wenig Probleme mit der Hitzeentwicklung. In meinen anderen Schuhen hatte ich da immer Probleme ab ca. 18-20°

Ich persönlich habe kein Problem den Schuh über die Marathondistanz zu tragen, muss aber dazu sagen, das ich im Training 90% mit Nike Free´s absolviere, also Schuhe die die Muskulatur fordern und dadurch trainieren.

Fazit: Schneller und leichter Schuh. Man muss sich an das Knite Konzept gewöhnen und darf nicht auf den Preis schauen.