Off Season…die ruhige Zeit

Posted on Posted in Gedanken-thoughts

Eine ereignisreiche Sportsaison ist zu Ende. Nach dem Wien Marathon im April, meinem Debüt als Triathlet auf der Halbdistanz in Podersdorf im August und dem grandiosen Saisonhöhepunkt beim New York Marathon ist es Zeit sich in die sogenannte Off Season zu verabschieden.

Ich bin jetzt eigentlich recht froh, dass ich in der nächsten Zeit nicht laufen “muss” :)

Die nächsten Wochen werde ich gemählich Sport betreiben ab und zu schwimmen gehen, vielleicht wieder den Boxkurs besuchen und die eine oder andere Runde laufen, aber alles ohne “Plan” bzw. in sehr niedriger Intensität.

Die Off Season ist dazu da dem geschundenen Sportlerkörper die benötigte Erholungszeit zu gönnen. Knochen und Sehnen können sich einmal entspannen und kleinere Blessuren können ausgeheilt werden. Bei mir ist es zum Beispiel eine leichte Entzündung einer Sehne am Knie und ein zwicken in der Achillessehne.
Es ist auch die Zeit in der ich mich am fitessten fühle. Ich vermute das kommt daher, dass ich meinen Körper nicht fordere und die Batterien immer voll sind.
Die Hügel auf der täglichen Fahrradfahrt in die Arbeit kommen einem flacher als je zuvor vor, man ist am Abend putzmunter und man kommt mit weniger Schlaf aus.

Auch für die Psyche ist diese Erholungszeit wichtig, nach dem harten Training und harten Wettkämpfen bin ich auch psychisch ausgebrannt. Es äußert sich dadurch das ich überhaupt keine Lust verspüre meine Laufschuhe zu schnüren und los zu laufen. Aber bald wird es neue Ziele geben und ich laufe wieder los, moment es gibt ja schon 2 neue Laufziele *fg* Halbmarathon unter 1:20 und in einer Langdistanz Triathlon Staffel den Marathon klar unter SUB3 laufen.

Mittelfristig ist der Ironman am 5.Juli das große Ziel, auch Saisonhöhepunkt. Für diesen muss ich meinen Fokus auf das Radtraining richten. Ich habe viel beim Laufen gemacht und schwimmen war ich auch brav 2 mal die Woche, aber geradelt bin ich seit August in Podersdorf nicht mehr. Daher geht es in 1-2 Wochen mit Radfahren los.